Änderungen am Gesetz zum Schutz von Geschäftsgeheimnissen: Gewinn für die Pressefreiheit

dju-Bundesvorsitzende Tina Groll. Foto: Murat Türemis

Die Deutsche Journalistinnen- und Journalisten-Union (dju) in ver.di begrüßt, dass der Rechtsausschuss wesentlichen Änderungen des Gesetzentwurfs zugestimmt hat, mit dem die EU-Richtlinie zum Schutz von Geschäftsgeheimnissen in nationales Recht umgesetzt werden soll. Damit ist der Weg frei für eine Verabschiedung durch den Bundestag. „Die Vernunft hat sich im parlamentarischen Prozess durchgesetzt und der Pressefreiheit den Rang eingeräumt, der von der EU tatsächlich vorgesehen war. Das ist ein Erfolg, der vor allem die Arbeit von investigativ arbeitenden Kolleginnen und Kollegen schützt“, sagte die Bundesvorsitzende der dju in ver.di, Tina Groll. Weiter

Archiv
QR Code
qr code
Besucher
  • 16Heute:
  • 419392Gesamt: