Auch der HSK braucht einen sozialen Arbeitsmarkt

DGB regt mit Schreiben an die Bundestagsabgeordneten Verbesserungen im Gesetzesentwurf an

Meschede. Seit Jahren fordert der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) die Einführung eines sozialen Arbeitsmarktes. „Endlich kommt nun auch auf Bundesebene Bewegung in das Thema“, sagt der Vorsitzende des DGB im Hochsauerlandkreis, Bernd Peters.

In einem gemeinsamen Schreiben haben sich Peters und der Geschäftsführer der DGB-Region Südwestfalen Ingo Degenhardt jetzt an die Bundestagsabgeordneten in der Region gewandt. Die beiden Gewerkschafter wollen mit Ihrer Initiative Verbesserungen im laufenden Gesetzgebungsverfahren erreichen. Zur Pressemeldung

Archiv
QR Code
qr code
Besucher
  • 13Heute:
  • 419389Gesamt: