DRUCK+PAPIER: Aus dem Leben eines Mediaberaters – Immer unter Druck | Trotz Festanstellung wenig Absicherung | 
Niedriges Fixum | Einkommen sinkt

Aus DRUCK+PAPIER: Nennen wir ihn Max Helferich. Den Titel der Zeitung, bei der er als Mediaberater angestellt ist, will er nicht nennen. Auch nicht seinen Namen. Er fürchtet, entlassen zu werden, wenn seine Chefs den Artikel lesen. Nur so viel: Die Zeitung hat ihren Sitz im Süden der Republik.

Kontakt mit den Kunden, Anzeigen verkaufen und gestalten, Werbepläne erstellen, das mache er seit mehr als 30 Jahren gern, betont er. Er findet seine Arbeit auch wichtig: Schließlich sichern die Anzeigen, die er und die anderen Mediaberater*innen an Land ziehen, das Überleben der Zeitung. Weiter

Archiv
QR Code
qr code
Besucher
  • 102Heute:
  • 461674Gesamt: