Die Kulturinitiative 21 fordert 1.180 Euro monatliche Corona-Pauschale für mindestens ein Jahr für Solo-Selbständige, Freiberuflerinnen/-berufler und Künstlerinnen /Künstler!

Wir fordern eine umgehende und bundeseinheitliche Verbesserung und Vereinfachung der Hilfsmaßnahmen

Wir, die unterzeichnenden Künstlerinnen und Künstler, Solo-Selbständigen, Freiberuflerinnen/-berufler und Kulturberaterinnen/-berater sehen mit tiefer Sorge auf die Situation unserer Kolleginnen und Kollegen in Kultur, Medien und Veranstaltungswirtschaft in Deutschland. Dass Bund, Länder und Kommunen Unterstützungsleistungen erarbeitet und unterbreitet haben, wissen und schätzen wir. Doch nach mittlerweile fast einem Jahr der Corona-Krise ist das Gros der Bundes- und Monatshilfen immer noch nicht zielgenau konzipiert. Die erheblichen Zugangshürden überfordern aufgrund ihrer Unübersichtlichkeit mittlerweile selbst die Steuerberaterinnen und -berater – so dass, was als Hilfe gemeint ist, viel zu oft nicht bei den Hilfsbedürftigen ankommt. Weiter

Archiv
QR Code
qr code
Besucher
  • 41Heute:
  • 583015Gesamt: