dju in ver.di verurteilt Angriff auf mehrere deutsche Medienhäuser durch Identitäre Bewegung

dju-Bundesgeschäftsführerin Cornelia Berger. Foto: Martha Richards

Die Deutsche Journalistinnen- und Journalisten-Union verurteilt die Angriffe auf mehrere deutsche Medienhäuser, darunter die taz und die Frankfurter Rundschau, durch Gruppen der Identitären Bewegung (IB) am heutigen Morgen (14.01.2019): „Dieser konzertierte Angriff zeigt, wie bedrohlich die Situation für die Kolleginnen und Kollegen mittlerweile ist. Für die Pressefreiheit gilt mindestens Alarmstufe Gelb: Da gibt es dringenden Handlungsbedarf aller beteiligter Kräfte“, forderte dju-Bundesgeschäftsführerin Cornelia Berger. Weiter

Archiv
QR Code
qr code
Besucher
  • 62Heute:
  • 610877Gesamt: