Druckindustrie: Kollegen*innen kämpfen für Tarifschutz

Schon seit Oktober des Vorjahres kämpfen die Beschäftigten der Druckindustrie für 5 Prozent mehr Lohn. Auch in Köln – am Mittwoch standen sie schon zum 8. Mal vor den Toren des Druckzentrums des Medienhauses DuMont-Schauberg an der Friedrich-Karl-Straße in Niehl. Aufgerufen zu dieser Arbeitskampfmaßnahme hatte die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di. Die Leser von „Kölner Stadt-Anzeiger“ und „Express“ erfahren von diesen Warnstreiks buchstäblich nur am Rande. Am Morgen nach dem Streik finden sie regelmäßig auf der Titelseite den Hinweis: „Lieben Leserinnen und Leser, die Tarifauseinandersetzungen in der Druckindustrie haben gestern die Produktion der Zeitung erheblich beeinträchtigt.“ Weiter

Archiv
QR Code
qr code
Besucher
  • 15Heute:
  • 427969Gesamt: