Musik: Honorarkräfte der Rheinischen Musikschule fordern mehr Sicherheit

Am Montag, den 10. Juni 2024, haben Lehrkräfte der Rheinischen Musikschule auf die prekäre Lage der Honorarkräfte aufmerksam gemacht.

„Es geht um die Zukunft der Honorarkräfte, deren Verträge zum Juli auslaufen“, erläuterte Wolfgang Ruland, Sprecher der Betriebsgruppe, die Aktion. Mehr als 250 Honorarkräfte unterrichten für die Rheinische Musikschule. Anders als ihre festangestellten Kolleg*innen werden Honorarkräfte nicht nur schlechter entlohnt, sie bekommen auch keine Fortzahlung im Krankheitsfall und haben keinen echten Kündigungsschutz. Weiter

Archiv
QR Code
qr code
Besucher
  • 284Heute:
  • 714554Gesamt: