Metall- und Elektroindustrie: Müssen beim Autozulieferer Dura weitere 200 Beschäftigte gehen?

Dura lehnt Spruch der Einigungsstelle ab – Standort in Gefahr!

Plettenberg. Die ver.di Fachgruppe Metall- und Elektroindustrie im Ortsverein Hellweg-Hochsauerland informiert aus der Nachbarschaft: Der Dura-Betriebsrat soll der Konzernspitze bis Ende Februar eine Liste mit 200 Mitarbeitern vorlegen, die zusätzlich zu den bereits 227 Gekündigten entlassen werden sollen, so verlautete es jetzt aus Gewerkschaftskreisen. Viele von denen gehen derzeit gerichtlich gegen die Kündigung vor. Am Donnerstag (18. Januar) war die Frist für den Spruch der Einigungsstelle im Streit zwischen der Dura-Konzernführung und der Arbeitnehmerseite bzw. Betriebsrat und IG Metall abgelaufen. Hier nun ein Bericht der örtlichen Presse:  Weiter

Archiv
QR Code
qr code
Besucher
  • 70Heute:
  • 610885Gesamt: