Metall- und Elektroindustrie NRW: Dritte Runde bringt kein Ergebnis – Eskalation droht

Neuss / Kreis Soest / Hochsauerland. Die ver.di Fachgruppe Metall- und Elktroindustrie im Ortsverein Hellweg-Hochsauerland informiert: Die dritte Tarifverhandlung in der nordrhein-westfälischen Metall- und Elektroindustrie wird ohne Ergebnis vertagt. Als nächster Verhandlungstermin wurde der 31. Januar vereinbart. Knut Giesler, Verhandlungsführer: „Die Arbeitgeber haben weder ihr dürftiges Angebot beim Entgelt verbessert, noch zeigen sie bei der Forderung nach einem Entgeltzuschuss bei Arbeitszeitverkürzung wegen Kindererziehung, Pflege oder belastenden Arbeitszeiten überhaupt Gesprächsbereitschaft. Die IG Metall geht aber nicht aus der Tarifrunde ohne Lösungen für das gesamte Forderungspaket, auch für den Entgeltzuschuss. Eine weitere Eskalation des Konfliktes mit 24-Stunden-Warnstreiks ist darum nicht mehr auszuschließen“. Heute gab es Warnstreiks in Paderborn, Rheda-Wiedenbrück, Ahlen, Uedem und Kleve.

Archiv
QR Code
qr code
Besucher
  • 40Heute:
  • 583014Gesamt: