Metall- und Elektroindustrie NRW: Verabredeter Zeitplan für die vorgezogenen Tarifgespräche

Kreis Soest / Hochsauerland. Die ver.di Fachgruppe Metall- und Elektroindustrie im Ortsverein Hellweg-Hochsauerland informiert über den weiteren Zeitplan in Sachen Tarifverhandlungen:

Die nächsten vorgezogenen Verhandlungen finden am 12. Februar und am 19. Februar statt. NRW-Verhandlungsführer  Giesler: „Wir erwarten dann erste belastbare Resultate, die die Ernsthaftigkeit des eingeschlagenen Weges unterstreichen. Dabei stehen zunächst die Beschäftigungssicherung und ein tarifpolitischer Gestaltungsrahmen, der in den Betrieben hilft, die Herausforderungen der Transformation zu bewältigen, im Mittelpunkt der Gespräche.“

Die Tarifkommission der IG Metall NRW, dabei auch die ver.di-Vertreter Manfred Possienke und Gabi Heilig (beide OV Hellweg-Hochsuerland), wird am 20. Februar den Gesprächsstand bewerten und dem Vorstand der IG Metall eine Empfehlung über das weitere Vorgehen in der Tarifrunde abgeben. Der Vorstand der IG Metall beschließt die endgültige Forderung am 26. Februar 2020.

Archiv
QR Code
qr code
Besucher
  • 180Heute:
  • 456380Gesamt: