Redakteure an Tageszeitungen: Tarifverhandlungen beginnen am 30. Januar in Berlin – Rascher Abschluss ist das Ziel – Neue Verhandlungsführung

Neue Tarifrunde, neue Verhandlungsführung: Klaus Schrage von den Nürnberger Nachrichten ist neuer Vorsitzender der Tarifkommission der dju in ver.di. Seine Stellvertreter sind Renate Angstmann-Koch (Schwäbisches Tagblatt) und Christoph Hohlfeld (Ostsee-Zeitung). Die hauptamtliche Verhandlungsführung übernimmt Matthias von Fintel.

Am 30. Januar 2018 beginnt um 13 Uhr die erste Runde der Tarifverhandlungen für die Zeitungs-Journalisten_innen. Darauf haben sich die Deutsche Journalisten- und Journalisten-Union in ver.di und der Deutsche Journalistenverband mit dem Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) geeinigt. Ort dieses Treffens wird Berlin sein.

Der Wunschtermin der dju wäre deutlich früher gewesen. Angesichts der moderaten Forderung von einer linearen Erhöhung von 4,5 Prozent hatte man den Verlegern drei Termine im Dezember vorgeschlagen. Diese Zurückhaltung der Gewerkschaften habe die Möglichkeit für einen schnellen Abschluss der Verhandlungen eröffnet. Dies sollte in dieser reinen Gehaltsrunde im Interesse aller Beteiligten sein. Weiter

Archiv
QR Code
qr code
Besucher
  • 29Heute:
  • 375914Gesamt: