Seiko: Brillenglas-Hersteller gibt Produktion in Lippstadt auf – Hundert Beschäftigte betroffen

Lippstadt. Im Jahr 2006 wurde die Optiker-Kette Krane vom Branchenzweiten „Apollo Optik“ übernommen. Mit zum Unternehmen gehörte auch das Brillenglaswerk „Starvision“. Die Produktionsstätte wurde vom Weltkonzern „Seiko Optical“ übernommen. Damals hieß es: „Bis zum Jahr 2010 sollen insgesamt 2,2 Millionen Euro in den Betrieb gesteckt werden. Die vorhandenen Arbeitsplätze bleiben erhalten“. Nun wurde die Schließung des Standortes Lippstadt zum Ende des Jahres 2017 bekannt. Laut unseren Informationen verlieren rund 100 Beschäftigte in Lippstadt ihren Arbeitsplatz, die meisten davon in der Produktion. Mittlerweile ist die Europa-Hauptproduktion von „Seiko Optical“ in Ungarn angesiedelt. Eine Stellungnahme des Betriebsrates in Lippstadt gibt es nicht. Die ebenfalls in Lippstadt ansässige Qualitätssicherung und der Kundenservice werden künftig von der Deutschland-Zentrale in Willich übernommen. Einen ausführlichen Bericht gibt es heute in der Lippstädter Zeitung Der Patriot. Hier zur Tarifpolitik der Gewerkschaft ver.di für den Bereich Augenoptiker/in: Weiter

Archiv
QR Code
qr code
Besucher
  • 42Heute:
  • 583016Gesamt: