DGB-Chef Reiner Hoffmann tritt ab – Yasmin Fahimi soll als erste Frau an die Spitze der Gewerkschaften im Mai 2022 in Berlin gewählt werden

Auf ihrer heutigen Sitzung haben die Mitglieder des DGB Bundesvorstandes einstimmig Yasmin Fahimi als Nachfolgerin des DGB-Vorsitzenden Reiner Hoffmann nominiert. Elke Hannack wurde in ihrer Position als stellvertretende Vorsitzende erneut nominiert. Anja Piel und Stefan Körzell wurden als Mitglieder im geschäftsführenden Bundesvorstand ebenfalls für eine weitere Amtszeit nominiert.

Die Mitglieder des Bundesvorstands sind sich einig, dass eine sozial-ökologische Transformation nur dann gelingen kann, wenn die Rechte der Arbeitnehmer*innen gestärkt und die Sicherheit der Beschäftigten gewährleistet werden. Die DGB-Gewerkschaften sehen sich als zentrale Kraft in der Gestaltung der Transformation. Mit Yasmin Fahimi gewinnen wir eine ausgesprochene Arbeitsmarkt- und Ausbildungsexpertin, die über langjährige Erfahrungen in den Gewerkschaften verfügt. Weiter

Archiv
QR Code
qr code
Besucher
  • 43Heute:
  • 583017Gesamt: