Kurzarbeitergeld: Künftige Koalition muss Weichen richtig stellen

ver.di-Chef Frank Werneke – © Kay Herschelmann

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) hält die drohenden Veränderungen beim Kurzarbeitergeld für problematisch und warnt vor einer sozialen Schieflage, falls die künftige Bundesregierung nicht eingreift. Der Wegfall der Aufstockungsregelungen sei nicht hinnehmbar. „Während die Hilfen für die Wirtschaft weiter fließen, werden die Beschäftigten in kritischen Bereichen erneut besonders hart getroffen. Deshalb muss die Ampelkoalition in den nächsten Wochen die Weichen richtig stellen, um die gesetzliche Grundlage für den Erhalt der Aufstockungen zu schaffen“, sagte der ver.di-Vorsitzende Frank Werneke. Am heutigen Mittwoch (24. November 2021) will das geschäftsführende Bundeskabinett über eine Verordnung zur Änderung der Kurzarbeitsregelungen entscheiden. Weiter

Archiv
QR Code
qr code
Besucher
  • 58Heute:
  • 558401Gesamt: