dju-Umfrage zur Tarifrunde 2022 an Tageszeitungen

Tarifverhandlungen für Redaktionen starten im November – Seit Mai 2019 gab es keine Tariferhöhung mehr

Im Juli stimmte die dju-Tarifkommission erneuertem einem Beschäftigungssicherungs-Tarifvertrag zu (siehe PDFs). Spätestens im November beginnen  aber nun die neuen Tarifverhandlungen. Zur Vorbereitung startet die dju in ver.di jetzt eine Umfrage um die Wünsche der Redakteurinnen und Redakteure für die Tarifrunde 2022 an Tageszeitungen möglichst konkret zu erfahren. Weiter

Jetzt anmelden zur Jubilarehrung des OV Hellweg-Hochsauerland im FB 8 – Medien, Kunst und Industrie

Der ver.di Ortsverein Hellweg-Hochsauerland, im Fachbereich (8) Medien, Kunst und Industrie wird die Jubilare aus 2019/20 am Freitag, den 12. November 2021, 19.00 Uhr, im Gasthof Hoppe, Lanfer 62 (An der B 55) in 59581 Warstein-Belecke ehren. Es gilt die 3-G-Regelung bzw. die bis zu diesem Datum gültige Corona-Schutzverordung von NRW. Eine verbindliche Anmeldung ist unbedingt erforderlich!  Anmelden –  alle Kolleginnen und Kollegen unseres Ortsvereins sind zu dieser Veranstaltung herzlich eingeladen.

ver.di: UNSERE NEUE SERVICE-LEISTE FÜR EUCH – „KOMMT GUT DURCH DIE ZEIT – BLEIBT GESUND“

Unsere Geschäftsstellen in Dortmund, Hamm, Unna und auch in Meschede sind wieder geöffnet. Natürlich steht hierbei die Gesundheit aller Beteiligten weiterhin im Mittelpunkt, unsere Hygiene– und Maßnahmenkonzepte werden entsprechend den regionalen behördlichen Vorgaben fortgeschrieben.

Bei persönlichen Terminen unserer Rechts-, Renten-, Mobbing– und Schwerbehindertenberatung ist es daher erforderlich, zum Termin einen negativen Coronatest (max. 48 Std.) oder einen Nachweis der Impfung oder Immunisierung mitzubringen. Der Lohnsteuerservice findet vorerst weiterhin postalisch statt.

Ganz unkompliziert und rund um die Uhr erreicht ihr uns unter der Mailadresse: bz.westfalen@verdi.deBleibt gesund!

Corona FAQ

Lohnsteuerservice

Mitgliedsdaten ändern

Mobbingberatung & Selbsthilfegruppe

Rechtsberatung

Rentenberatung

Schwerbehindertenberatung

ver.di-Mitglied werden

Kurzarbeit: Zusätzlich wurde für die Agentur für Arbeit Meschede-Soest eine Hotline, insbesondere für Anliegen der Arbeitnehmer*innen eingerichtet: 02921/106 200
Von Kurzarbeit betroffen? Dein ver­.­di-Mit­glieds­bei­trag sinkt! Weiter

Die Corona-Pandemie beeinflusst auf unbestimmte Zeit unser (Berufs)Leben erheblich. Behörden und Arbeitgeber reagieren mit sehr unterschiedlichen Maßnahmen auf die Pandemie, der Gesundheitsschutz sollte hierbei aber immer im Mittelpunkt stehen. Was Beschäftigte hierzulande zu Einschränkungen des Alltags und der Arbeit wissen und beachten müssen, bei ver.di gibt es Antworten und Handlungsempfehlungen.

Wir aktualisieren die FAQs fortlaufend und berichten über die arbeitsrechtlichen und politischen Fragen bzw. Entwicklungen rund ums Thema Corona unter #VERDI/CORONA

Corona: Die neuesten Zahlen und Fakten vom Robert-Koch-Institut (RKI).  Hier jeweils die Infos und Empfehlungen von den beiden Gesundheitsämtern Hochsauerlandkreis und  Kreis Soest. (immer aktualisiert!!!)


Euer ver.di Ortsverein Hellweg-Hochsauerland im Fachbereich (8) Medien, Kunst und Industrie

Deutschlandfunk: BDZV-Mitgliedsverlag fordert Präsident Mathias Döpfner (Axel Springer) zum Rücktritt auf – Kritik an DDR-Vergleich

Text: Stefan Fries / Carsten Lohmann im Gespräch mit Christoph Sterz

Wir verlinken an dieser Stelle den Beitrag vom Deutschlandfunk: Nachdem mehrere Zeitungsverleger ihren Verbandspräsidenten Mathias Döpfner öffentlich kritisiert haben, gibt es nun eine erste Rücktrittforderung aus dem BDZV. Der Springer-Chef sei an der Spitze „nicht mehr haltbar“, sagte Carsten Lohmann, Verlagsleiter des „Mindener Tageblatts“, im Dlf. Weiter

Klare Stellung gegen rechts gefordert – dju in ver.di kritisiert Frankfurter Buchmesse und solidarisiert sich mit bedrohtem Journalisten

dju-Bundesgeschäftsführerin Monique Hofmann Foto: Martha Richards

Die zurzeit stattfindende Frankfurter Buchmesse wird überschattet von den Debatten um die Teilnahme rechtsgerichteter Verlage. Die Messeleitung beruft sich auf Meinungs- und Publikationsfreiheit. Die Deutsche Journalistinnen- und Journalisten-Union (dju) in ver.di reagiert mit Bestürzung auf die Ankündigung zahlreicher Autor*innen, der Frankfurter Buchmesse wegen der Präsenz rechter Verlage fernbleiben zu wollen, und fordert die Messeleitung auf, Rassismus und Menschenfeindlichkeit künftig keine Bühne mehr zu bieten. Weiter

3. – 7. November 2021: 683. Allerheiligenkirmes in Soest – größte Altstadtkirmes Europas

csm_16ecard_fb1664cc24Soest. Ein echtes Mega-Event: 400 Schausteller auf 50.000 qm Fläche, Hightech-Fahrgeschäfte inmitten der historischen Kulisse der Soester Altstadt.

Bei allen Heiligen! Einmal im Jahr – und das fünf Tage lang – ereignet sich in der altehrwürdigen Hansestadt Soest geradezu Unglaubliches:

Da gibt es Fahrzeuge, die in den Himmel katapultiert werden. Räder, die höher sind als Häuser. Kirchtürme, die mal leuchtend rot, strahlend gelb und dann knallgrün aussehen. Raumschiffe, die mitten auf der Straße landen. Monster, die hinter der nächsten Hausecke steh’n. Bullenaugen, die köstlich schmecken. Menschen, die ganz dicht an Fachwerkhäusern vorbeifliegen. Soester, die fünf Tage lang ihr Bett nicht finden. Kurz: eine Stadt steht Kopf.

Wir wünschen allen Kolleginnen und Kollegen aus dem Raum Soest viel Spaß auf der diesjährigen Allerheiligenkirmes.

Euer ver.di Ortsverein Hellweg-Hochsauerland, Fachbereich (8) Medien, Kunst und Industrie

Alle weiteren Infos gibt es unter: http://www.allerheiligenkirmes.de/

13 weitere Tageszeitungen werden ab 2022 mit „Prisma“ erscheinen – Gesamtauflage 7,65 Millionen Exemplare

Lippstadt / Soest / Düsseldorf. Das Fernsehmagazin „Prisma“ liegt schon viele Jahre den heimischen Tageszeitungen Der Patriot und Soester Anzeiger bei. Wie nun der Düsseldorfer Prisma-Verlag mitteilte wird das TV-Magazin ab dem kommenden Jahr weiteren 13 Tageszeitungen beiliegen. Die neue Gesamtauflage steigt somit auf 7,65 Millionen Exemplare (Print und ePaper). Neu als Trägertitel hinzu kommen: ‚Bremervörder Zeitung‘, ‚Cuxhavener Nachrichten‘, ‚Dithmarscher Landeszeitung‘, ‚Frankenpost‘, ‚Gmünder Tagespost‘, ‚Grafschafter Nachrichten‘, ‚Landshuter Zeitung’/’Straubinger Tagblatt‘, ‚Niederelbe-Zeitung’/’Cuxhavener Allgemeine‘, ‚Nordbayerischer Kurier‘, ‚Schwäbische Post‘ und ‚Südthüringer Presse‘ mit ‚Freies Wort‘, ‚Meininger Tageblatt‘ und ‚Südthüringer Zeitung‘. Weiter

Online: Wo steht die AfD nach der Bundestagswahl?

Die AfD mobilisierte in Ostdeutschland die meisten Wähler/innen und wird in Sachsen erneut stärkste Kraft. In Thüringen unterliegt die CDU erstmals der AfD. In Hamburg konnte sie einige Prozentpunkte gewinnen, in den anderen Bundesländern verlor sie an Stimmanteilen. Wir beschäftigen uns mit der Frage, wie das Wahlergebnis zu bewerten ist und welchen Einfluss die AfD zukünftig auf die Entwicklungen in den gesellschaftlichen Diskussionen haben kann. Weiter

Archiv

QR Code

qr code

Besucher

  • 84Heute:
  • 553261Gesamt: