Aus DRUCK + PAPIER: Wir laufen uns warm

Beschäftigte in der Druckindustrie und in der Papierverarbeitung fordern mehr Lohn und sind auf harte Runden vorbereitet

Die Friedenspflicht in der Druckindustrie war gerade zu Ende gegangen, da gab es den ersten befristeten Warnstreik bei der Frankfurter Societäts-Druckerei. Das sei als Signal gedacht, sagt Betriebsratsvorsitzender Nektarios Androulidakis. Für mehr Lohn, 
klar, aber auch als Warnung an die neuen Eigen
tümer – mehrheitlich die Ippen-Gruppe –, mit der 
Druckerei nicht die Tarifbindung zu verlassen.

Unberechenbar und überraschend – so will 
ver.di in dieser Lohn-Tarifrunde die Protestaktionen und Streiks angehen. Die Belegschaft der Zeitungsdruckerei der Süddeutschen Zeitung ist bereit. Aber mal ehrlich: »Wir laufen uns mit der Lohnrunde warm für den Mantel«, sagt Betriebsratsvorsitzender Alexander Röck. Das ist in anderen Betrieben ähnlich. Weiter

Streaming erobert Medienbranchen

Streaming ist der führende Vertriebsweg auf dem Musikmarkt, stellt mittlerweile aber in immer Branchen die etablierten Geschäftsmodelle infrage, so Gert Hautsch in den aktuellen Berichten zur Medienwirtschaft für das dritte Quartal 2018. Auch Fernsehsender, Videoportale, Filmtheater und Bucherverlage sehen sich mit Herausforderungen konfrontiert, auf die sie kaum vorbereitet sind. Vor diesem Hintergrund haben sich die Umsätze in der Werbewirtschaft und in den meisten Medienbranchen kaum bewegt oder sind sogar gesunken. Nur die Onlinewerbung wächst weiterhin kräftig. Weiter

Druckindustrie: Auch in der dritten Runde kein Ergebnis erzielt – Nächster Termin: 30. Oktober 2018

Die Tarif-Verhandlungsrunde wurde von ersten bundesweiten Warnstreiks und Protestaktionen  begleitet

Die dritte Verhandlungsrunde für die rund 134.000 Beschäftigten der Druckindustrie ist am Nachmittag des 19. Oktober 2018 in Berlin ohne Ergebnis zu Ende gegangen.

In mehrstündigen Gesprächen gab es keine Annäherung mit dem Bundesverband Druck und Medien (bvdm) in der Frage von Lohnerhöhungen. Vielmehr machten die Arbeitgeber einen Lohnabschluss davon abhängig, dass es „eine Regelung zur Verfahrensweise“ beim Manteltarifvertrag gibt. Sie sahen sich nicht dazu in der Lage, ihre Vorstellungen zum Manteltarif konkret zu machen und haben auf den nächsten Verhandlungstermin am 30. Oktober verwiesen.

Der stellvertretende ver.di-Vorsitzende Frank Werneke kritisierte die Taktik der Arbeitgeber: „Die von den Arbeitgebern angestrebte Verknüpfung eines Lohnabschlusses mit dem Manteltarifvertrag ist nicht zielführend. Unser Ziel war für den heutigen Tag, in ergebnisorientierten Verhandlungen zu spürbaren Lohnerhöhungen für die Kolleginnen und Kollegen in der Druckindustrie zu kommen. Dem haben sich die Arbeitgeber mit ihrer Haltung leider verschlossen.“

Es bleibt dabei: Die Kolleginnen und Kollegen in der Druckindustrie leisten Tag für Tag gute Arbeit. Sie verdienen einen spürbaren Anstieg ihrer Einkommen und haben keine Verschlechterungen im Manteltarifvertrag verdient.

Nun steht fest: Die Druckarbeitgeber provozieren einen Konflikt, statt in konstruktiven Verhandlungen eine Einigung zu einem Lohnabschluss anzustreben.

Für gute Arbeitsbedingungen und gute Löhne müssen wir aktiv werden.
Deshalb jetzt ver.di-Mitglied werden!
Tarifschutz sichern!
Für gute Arbeitsbedingungen organisiert sein!

ver.di Bundesvorstand – Fachbereich Medien, Kunst und Industrie, Paula-Thiede-Ufer 10, 10179 Berlin, Telefon 030 / 6956 – 2312, Fax: 030 / 6956 – 3654, druck.verdi.de

Konzert: Paderborn gegen RECHTS am 26. Oktober 2018 ab 19 Uhr auf dem Marktplatz

92. Herbstwoche in Lippstadt: Große traditionelle Innenstadtkirmes vom 20. – 28. Oktober 2018

Lippstädter Druck- und Medienbetriebe auf dem Rummel unterwegs

herbstwoche_03-jpgLippstadt. Zum “Herbstwochenbummel” treffen sich die Kolleginnen und Kollegen der Lippstädter Zeitung “Der Patriot” am Freitag, den 26. Oktober 2018 um 20.00 Uhr an der Bierbude gegenüber der Hellen Halle (Treppe an der Marienkirche). Wir warten dort auf die Spätschicht. Die Druckereien Staats, Harlinghausen und Marbo-Werbung starten ihren Kirmesbummel jeweils nach Arbeitsende bzw. nach Angaben der Aushänge in den Betrieben.

Die traditionelle Innenstadtkirmes „Lippstädter Herbstwoche“ ist der unumstrittene Höhepunkt im jährlichen Lippstädter Veranstaltungskalender und lockt viele Besucher aus der nahen und weiten Umgebung an.  Weiter

Kostenlose Informationsveranstaltung in Schmallenberg: Die Rentenversicherung – Ansprüche und Leistungen

Schmallenberg. Das DGB-Bildungswerk NRW e.V. bietet im November in Zusammenarbeit mit der DGB-Region Südwestfalen/Kreisverband HSK wieder eine informative Veranstaltung im Hochsauerlandkreis an. Themenschwerpunkt ist dabei die Rentenversicherung mit Blick auf Ansprüche und Leistungen. Die Veranstaltung richtet sich an Interessierte und Betroffene.

Nur wenige Versicherte wissen, welche Voraussetzungen für eine Rente erfüllt werden müssen. Wie wird eine Rente berechnet und was wirkt sich auf die Rentenhöhe aus? Was ist eine Wartezeiterfüllung? Wann bekommt man eine Erwerbsminderungsrente? Die Bildungsveranstaltung gibt das notwendige Rüstzeug, um zu einem geklärten Rentenkonto zu kommen. Die Teilnehmer/innen erhalten einen umfassenden Überblick über die gesetzliche Rentenversicherung. Soweit möglich wird auch auf das laufende Gesetzgebungsverfahren eingegangen.

Als Experte steht Wolfgang Zeh, Versichertenberater der Deutschen Rentenversicherung Bund, zur Verfügung. Die kostenlose Veranstaltung findet statt am Mittwoch, 7. November 2018, 15:00 Uhr – 17:30 Uhr, Kontakt- und Beratungsstelle der Diakonie, Weststraße  50, 57392 Schmallenberg. Auskünfte zur Veranstaltung beim DGB-Büro unter 0291/95298390.

Einladung: Jubilarehrung des OV Hellweg-Hochsauerland FB (8) Medien, Kunst und Industrie in Lippstadt

JubilarehrungDer ver.di Ortsverein Hellweg-Hochsauerland, Fachbereich (8) Medien, Kunst und Industrie wird seine diesjährigen Jubilare am Freitag, dem 16. November 2018, 19.30 Uhr in der Gaststätte „Altes Brauhaus Weissenburg“, Rathausstraße 12 in 59555 Lippstadt  ehren! Anmelden –  alle Kolleginnen und Kollegen unseres Ortsvereins sind zu dieser Veranstaltung herzlich eingeladen. Anfahrt

„Kita und Musikschule“ – Informationen, Austausch und Impulse am 31. Oktober in Hamm

Hamm / Kreis Soest / Hochsauerland. Die ver.di Fachgruppe Musik im Ortsverein Hellweg-Hochsauerland informiert: Im Rahmen von „Kita und Musikschule“ werden auch in diesem Jahr informative Veranstaltungen für Einsteiger in das modulare Konzept angeboten. Die Veranstaltung „Kita und Musikschule erfolgreich umsetzen“ gibt inhaltliche Impulse sowie organisatorische und finanzielle Tipps für ein gutes Gelingen. Neben der theoretischen und praktischen Umsetzung ist ebenfalls ein Austausch gewährleistet. Weiter

Arbeitslosengeldansprüche bei Beschäftigung auf Projektdauer gefordert

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) fordert eine deutliche Verbesserung des Anspruchs auf Arbeitslosengeld für Beschäftigte, die häufig in Kurzzeit-Projekten tätig sind, etwa in der Film- und Fernsehbranche oder im Theater-oder IT-Bereich. „Es ist höchste Zeit, die soziale Sicherung an die Realitäten in der Arbeitswelt anzupassen. Dazu gehört eine realistische Chance, bei häufiger Arbeitslosigkeit auch Leistungen aus der Arbeitslosenversicherung zu erhalten. Die Kolleginnen und Kollegen zahlen dafür schließlich Beiträge“, sagte ver.di-Vize Frank Werneke. Weiter

Archiv

QR Code

qr code

Besucher

  • 28Heute:
  • 375913Gesamt: