Allgemein

MaDamm: Arbeiten Frauen wirklich oder bilden sie sich das nur ein? – 12. März – Schlossbühne LP-Overhagen – Eintrittskarten für ver.di-Mitglieder

Interesse an Karten? ver.di-Mitglieder wenden sich dazu bitte direkt an unsere Geschäftsstelle in Meschede: ver.di-Bezirk Westfalen, Stiftsplatz 11, 59872 Meschede,
Telefon: 0291-95293-17. Fax: 01805-837343-23107. Mail: bz.westfalen@verdi.de

Weitere Informationen: http://www.so-az.net/der-zukunftsdialog/Frauentag/frauentag.html#ArbeitenFrauenwirklich

Kino: „Sorry we missed you“ von Ken Loach – Sozialdrama mit Sprengkraft

„Es heißt immer gern: Wir haben fast Vollbeschäftigung, die Erwerbsquote ist auf Rekordniveau. Aber was sind das für Jobs? Was für Folgen haben sie?“, sagt Ken Loach. In seinem neuen Film „Sorry we missed you“ ist er genau diesen Fragen nachgegangen. Es ist ein Film über eine ganz normale Familie in England: Ricky, der Vater, fährt Pakete aus, Abby, die Mutter, ist mobile Pflegekraft, Teenagersohn Seb(astian) hat keinen Bock mehr auf Schule und geht stattdessen Graffiti sprayen, Nesthäkchen Liza hingegen versucht, aus Allem das Beste zu machen. Tatsächlich leidet die Jüngste aber am meisten unter dem ständigen Streit übers Geld, das nie reicht. Und auch unter dem Streit der Eltern über den Bruder, der von der Schule zu fliegen droht. Eigentlich ahnt man vom ersten Dialog an, in denen sich Ricky um den Ausliefererjob bewirbt, dass das alles nicht gut gehen kann. Weiter

Videowettbewerb des ZFA

Der Zentral-Fachausschuss Berufsbildung Druck und Medien (ZFA) führt einen Wettbewerb für Auszubildende im zweiten und dritten Ausbildungsjahr durch. Angehende Mediengestalter/-innen Bild und Ton sowie Mediengestalter/-innen Digital und Print sollen in einem kurzen Videobeitrag über ihren Ausbildungsstart berichten und Interessenten oder neuen Azubis einen Überblick über einige wichtige Fragen der Ausbildung geben. Weiter

Metall- und Elektroindustrie: Beschäftigte wollen höhere Entgelte und sichere Arbeitsplätze

Kreis Soest / Hochsauerland. Die ver.di Fachgruppe Metall- und Elektroindustrie im Ortsverein Hellweg-Hochsauerland informiet:

Die Tarifkommissionen der IG Metall haben die Debatte um die Forderung für die anstehende Tarifbewegung in der Metall- und Elektroindustrie offiziell eröffnet. Die Tarifverhandlungen starten im März. Bis Ende Februar soll unsere Forderung feststehen.

In den regionalen Tarifkommissionen der sieben IG Metall-Bezirke diskutieren gewählte Vertreterinnen und Vertreter aus den Betrieben.  In NRW sind auch die ver.di-Vertreter Gabi Heilig und Manfred Possienke vom Ortsverein Hellweg-Hochsauerland dabei. Sie berichten, dass den Beschäftigten neben der Entgeltentwicklung vor allem die Sicherung ihrer Arbeitsplätze wichtig ist.

DGB Kreis Soest: Treffen der Vorstände in Lippstadt

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

hiermit lade ich Euch herzlich zu unserer gemeinsamen Vorstandsitzung von DGB-Kreisvorstand, DGB Ortsverband und DGB-Kreisfrauenausschuss Soest ein; stattfinden wird sie am

Montag, den 3. Februar 2020 ab 20.00 Uhr in der Geschäftsstelle Lippstadt der IG Metall (Erwitter Straße 34-36). Zuvor tagt ab 17.30 Uhr der Kreisfrauenausschuss dort!

Tagesordnung:

  1. Eröffnung & Begrüßung
  2. Bericht über Veranstaltungen / Aktivitäten: – Veranstaltung mit Seyran Ates
    – Nahverkehr der Zukunft / Bürgerantrag Kreis Soest – Reaktivierung der Bahnstrecke Lippstadt – Warstein / Thesenpapier
  3. Vorbereitung von Veranstaltungen: – Kabarett zum Frauentag, – Karsamstag 2020, – 1. Mai
    – weitere Veranstaltungen
  4. Verschiedenes – Terminplanung

Mit herzlichen Grüßen

Holger Schild, Vorsitzender

Stage Oberhausen: Droht der letzte Tanz?

Oberhausen / Essen. Die Stage Entertainment GmbH hatte im Herbst die baldige Schließung ihrer Häuser in Oberhausen und Essen angekündigt. Seither wehren sich die Beschäftigten mit ver.di, aber auch Unterstützern aus Fangemeinden und Region energisch gegen das Aus für die Theater. Das Musicalunternehmen führt dafür wirtschaftliche Gründe ins Feld, will dagegen andernorts expandieren.

Das Metronom Theater in Oberhausen hat 1.800 Plätze und zeigte in fast fünfzehn Jahren bislang zwölf Musicals, die – so eine Mitteilung der Stage – zwar allesamt künstlerisch überzeugt hätten. Doch ein ausrechendes Publikum »für ein dauerhaft profitables Geschäft in diesem Markt« hätten sie nicht gefunden. Die noch bis 22. März 2020 laufende Produktion »Tanz der Vampire« soll deshalb die letzte sein. Weiter

„Mitteldeutsche“ geht an Bauer Media Group

DuMont verkauft die „Mitteldeutsche Zeitung“ aus Halle an die Bauer Media Group aus Hamburg. Damit setzt die Kölner Mediengruppe ihren Rückzug aus dem Regionalzeitungsgeschäft fort. Im September war der Berliner Verlag mit „Berliner Zeitung“ und „Berliner Kurier“ an das Unternehmerehepaar Silke und Holger Friedrich verkauft worden. Als nächstes soll die „Hamburger Morgenpost“ dran sein. Das bereits monatelange Hinhalten aller Beteiligten könnte Verlagsangaben zufolge noch im Januar ein Ende haben.Weiter

Archiv

QR Code

qr code

Besucher

  • 48Heute:
  • 450078Gesamt: