Papier, Pappe und Kunststoffe verarbeitende Industrie (PPKV): Verhandlungsauftakt am 25. Januar – Unsere Forderungen sind berechtigt!

Die ver.di-Tarifkommission für die Papier, Pappe und Kunststoffe verarbeitende Industrie (PPKV) fordert für die rund 100.000 Beschäftigten in der Papierverarbeitung 10,5 Prozent mehr Lohn und Gehalt, sowie für die Auszubildenden einen Festbetrag in Höhe von 150 Euro monatlich mehr. Diese Forderung ist das Ergebnis einer Beschäftigtenbefragung. Im Oktober und November 2022 wurden die Beschäftigten aus rund 100 Schwerpunktbetrieben der PPKV zu ihren Forderungen zur Tarifrunde befragt. Ihr habt in den Betrieben diskutiert, beraten und euch mit mehr als 20 Prozent der Beschäftigten an der Befragung beteiligt. Das Ergebnis ist eindeutig: Es braucht mehr Geld im Portemonnaie – viel mehr. Weiter

Archiv
QR Code
qr code
Besucher
  • 85Heute:
  • 620699Gesamt: