DGB-Bildungsprogramm HSK 2018

Hochsauerlandkreis. An dieser Stelle veröffentlicht der ver.di Ortsverein Hellweg-Hochsauerland im Fachbereich (8) Medien, Kunst und Industrie alle Informationen rund um das DGB-Bildungsprogramm HSK 2018.

Detailinformationen bitte dem Flyer im Anhang entnehmen!

Redakteure an Tageszeitungen: Enttäuschendes Tarifangebot der Zeitungsverleger

13.000 Tageszeitungsjournalistinnen und -journalisten sollen frühestens ab dem 1. August 2018 mehr Geld erhalten

Als „enttäuschend“ bezeichnete die Deutsche Journalistinnen- und Journalisten-Union (dju) in ver.di das Angebot des Bundesverbands deutscher Zeitungsverleger (BDZV) für die Tageszeitungsredaktionen in der heutigen (20. Februar 2018) zweiten Verhandlungsrunde in Düsseldorf. Demnach sollen die 13.000 Tageszeitungsjournalistinnen und -journalisten frühestens ab dem 1. August 2018 mehr Geld erhalten.

Dabei sollen insgesamt 2,4 Prozent verteilt auf zwei Stufen bei einer Laufzeit von insgesamt 30 Monaten gezahlt werden. Sprünge in der Berufsjahresstaffel sollen von Weiterbildung und entsprechenden neuen Zuständigkeiten abhängig gemacht werden. „Das ist eine dreifache Zumutung: bezogen auf die lange Laufzeit, die vielen Nullmonate und die geringe Erhöhung der Gehälter und Honorare. Das ist ungenügend“, kritisierte der Verhandlungsführer der dju in ver.di, Matthias von Fintel. Weiter

Arbeitsfeld Musikunterricht – Unterrichtshospitation als gruppendynamischer Prozess

29.04.2018 – 01.05.2018 – Hugo-Herrmann-Straße 22, 78647 Trossingen
Kreis Soest / Hochsauerland / Trossingen. Die ver.di Fachgruppe Musik im Ortsverein Hellweg-Hochsauerland informiert: Mit der Seminarreihe »Arbeitsfeld Musikunterricht« möchte die Bundesakademie den Blick auf fachübergreifende Aspekte im Kontext von Musik, Schule und Unterricht lenken und zielgerichtete praxisorientierte Unterstützung anbieten, um entsprechende Fähigkeiten und Kompetenzen zu optimieren und zu vertiefen. Weiter

ver.di-Lohnsteuerservice über den Bezirk Westfalen – Geschäftsstelle Meschede

Mertens Werner Am Wiesentor 3 57392 Schmallenberg 02974/83583
Schäfers Norbert Hochstr. 3 57392 Schmallenberg 02972/9628770
Hesse Joachim Haarweg 4 A 59469 Ense 02938/3575
Zöllner Karsten Bergeder Weg 3 59494 Soest 02921/3440211
Schmidt Nicolas Belecker Str. 24 b 59609 Anröchte 0151/29191390
Blume Klaus Dreikönigsstr. 51 59821 Arnsberg 02935/1611
Heimann Ludwig Auf der Heide 11 59872 Meschede 0291/1444
Berghoff Karl Jacobiweg 4 59889 Eslohe 02973/3343
Voß Engelbert Asternweg 7 59909 Bestwig 02904/6636
Bartsch-Falk Daniela Altenfilsstr. 101 59929 Brilon 0175/4068513
Becker Bernd Agathastr. 40 59929 Brilon 0151/75011640
Lefarth Karl-Josef Am Foßacker 11 59964 Medebach 02982/8531
Kottmann Detlev Enigheimer Weg 52 59590 Geseke 02942/6481
Goldstein Edmund Hermannstr. 64 59555 Lippstadt 0171/8861308

Beim Ausfüllen der Steuererklärung können ver.di-Mitglieder die kompetente Hilfe der ver.di-Lohnsteuerbeauftragen in Anspruch nehmen. Eine Terminvereinbarung kann unmittelbar mit den Lohnsteuerbeauftragten vorgenommen werden. Weitere Informationen zum Lohnsteuerservice und eine Checkliste für die zur Beratung mitzubringenden Unterlagen können in der ver.di-Geschäftsstelle Stiftsplatz 11, 59872 Meschede,
Tel. 0291/952930 angefordert werden.
ver.di-Mitglied sein lohnt sich!

www.westfalen.verdi.de

ViSdP: Wolfgang Schlenke, ver.di Bezirk Westfalen, Stiftsplatz 11, 59872 Meschede

ver.di erwartet verhandlungsfähiges Angebot für Tageszeitungsredaktionen

Die Deutsche Journalistinnen- und Journalisten-Union (dju) in ver.di erwartet in der zweiten Verhandlungsrunde für die rund 13.000 Tageszeitungsjournalistinnen und -journalisten am 20. Februar 2018 in Düsseldorf ein verhandlungsfähiges Angebot und ein zeitnahes Tarifergebnis: „Wir wollen die Attraktivität der Arbeit in den Tageszeitungsredaktionen steigern, dem veränderten Berufsbild und dem steigenden Druck gerecht werden und gehen davon aus, dass auch der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger mit einer guten Tarifpolitik ein entsprechendes Signal setzen will. Daher gehen wir davon aus, dass wir ab morgen endlich über ein Angebot sprechen werden, das unseren Forderungen entgegenkommt“, erklärte ver.di-Verhandlungsführer Matthias von Fintel. Weiter

Nach einem Jahr Haft ist Deniz Yücel frei

Deniz Yücel kommt frei. Für die Dauer des weiteren Verfahrens soll er auf freiem Fuß bleiben. Der „Welt“ zufolge soll keine Ausreisesperre verhängt worden sein. Die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu hatte zuvor gemeldet, dass die Istanbuler Staatsanwaltschaft eine Anklageschrift vorgelegt habe, in der 18 Jahre Haft gefordert würden. Die Bundesregierung bestätigte die angekündigte Freilassung. Weiter

Metall- und Elektroindustrie: In diesem Jahr ist die Hannover Messe parallel mit der Intralogistikmesse

Kreis Soest / Hochsauerland / Hannover. Die ver.di Fachgruppe Metall- und Elektroindustrie im Ortsverein Hellweg-Hochsauerland informiert:

Die Hannover Messe findet im April erstmals parallel zur Intralogistikmesse Cemat statt. „Schwerpunktthema der weltweit wichtigsten Industrieleistungsschau ist erneut die Industrie 4.0. Diesmal mit dem Fokus auf maschinellem Lernen und KI“, berichtet der Industrieanzeiger. Zum Artikel: [Link]

Archiv

QR Code

qr code

Besucher

  • 22Heute:
  • 328619Gesamt: