Die Deutsche Journalistinnen- und Journalisten-Union (dju in ver.di) ruft Anlaufstelle zum Schutz publizistischer Arbeit mit ins Leben

Die Anlaufstelle wird im Rahmen einer Veranstaltung am Donnerstag, den 16. Mai, ab 17:30 Uhr im Europäischen Haus in Berlin vorgestellt

Wir unterstützen Journalist*innen, die mit einschüchternden Abmahnungen oder Klagen konfrontiert sind. In dieser Woche startet ein zivilgesellschaftliches Bündnis, dem auch die dju in ver.di angehört, eine Anlaufstelle, die Expertise zum Umgang mit juristischen Einschüchterungspraktiken („SLAPP“), Austausch unter Betroffenen sowie Trainings für Medienschaffende und Jurist*innen bietet. Die Deutsche Journalistinnen- und Journalisten-Union (dju in ver.di) engagiert sich als Kooperationspartnerin des Projekts, das von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien gefördert wird. Weiter

Archiv
QR Code
qr code
Besucher
  • 41Heute:
  • 699380Gesamt: