ver.di8-Redaktion

Lehrgang: Instrumentalspiel mit Menschen mit Behinderung an Musikschulen

27. Januar 2020 bis Januar 2022 in der Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW in Remscheid

Kreis Soest / Hochsauerland. Die ver.di Fachgruppe Musik im Ortsverein Hellweg-Hochsauerland informiert: Der Berufsbegleitende Lehrgang bezieht sich auf die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Behinderung. Eingeladen sind Fachkräfte, die an einer VdM-Musikschule als Vokal- oder Instrumentallehrer tätig sind oder die Bereiche der Musikalischen Früherziehung und/oder Musikalischen Grundausbildung vertreten. Weiter

Medienbranche: dju in ver.di fordert dringende Maßnahmen zur Stärkung der Tarifautonomie

In einem Schreiben an die Landtagsfraktionen der CDU, FDP, SPD und Bündnis90/DieGrünen ruft die Deutsche Journalistinnen-und Journalisten-Union (dju) die nordrhein-westfälische Landespolitik in dieser Woche dazu auf, die Tarifbindung in der Medienbranche zu fördern und die Tarifautonomie zu stärken. Weiter

WDR: Aufruf zum Warnstreik

Köln / Arnsberg. An dieser Stelle informieren wir die Kolleginnen und Kollegen vom WDR-Büro in Arnsberg:

Zur Durchsetzung unserer Tarifforderungen gegenüber dem Westdeutschen Rundfunk WDR und dem ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice  ruft die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die Auszubildenden und Volontärinnen und Volontäre sowie die freien Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in allen Betriebsteilen des Westdeutschen Rundfunk WDR und des ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice zum Warnstreik auf am 15.11.2019 von 4:00 Uhr bis 16.11.2019 3:00 Uhr. Außerdem rufen die Kolleg*innen der WDR mediagroup und der WDR mediagroup digital zum Solidaritätsstreik auf am 15.11.2019 von 06:00 Uhr bis 22:00 Uhr. Weiter

125 Jahre Gewerkschaftlicher Rechtsschutz

Am 1. November 1894 eröffnete in Nürnberg das erste Arbeitersekretariat, eine Anlaufstelle für rechtssuchende Arbeiter*innen. Es markiert damit den Beginn der institutionalisierten Rechtshilfe als Bestandteil der gewerkschaftlichen Arbeit. Heute ist der Rechtsschutz ein selbstverständlicher Teil der Mitgliederleistungen einer Gewerkschaft, auch bei ver.di. Mitglieder haben einen in der ver.di-Satzung verankerten Anspruch darauf, in rechtlichen Fragen beraten und im Konfliktfall auch gegenüber ihren Arbeitgebern oder den Sozialversicherungsträgern vor Gericht vertreten zu werden. Zum Teil erbringen sie diese Leistung durch eigene Beschäftigte, zum Teil durch die DGB Rechtsschutz GmbH. Weiter

Niedriger Steuersatz für E-Paper

Für elektronische Zeitungen und Zeitschriften, sogenannte E-Paper, soll die Mehrwertsteuer in Deutschland von 19 % auf 7 % sinken. Das geht aus dem umfangreichen Jahressteuergesetz hervor, das der Bundestag mit vielen Einzelregelungen verabschiedet hat. Die Zustimmung des Bundesrats steht noch aus.

Beratung und Unterstützung: Das haben Sie davon

ver.di ist die Expertin in allen Fragen rund um die Arbeits- und Berufswelt. Wir handeln Tarifverträge für Millionen Beschäftigte aus und unterstützen die Betriebs- und Personalräte in ihrer Arbeit. Wir leisten Hilfe und Beratung zur Selbsthilfe. Ein Überblick findet sich auf dieser Seite. Weiter

ver.di-Rechtsschutz –  Streikunterstützung – Hilfe im Mobbing- oder Konfliktfall – Lohnsteuerservice – ver.di-Mietrechtshotline – Arbeitszeugnisberatung – Freizeitunfall-Leistung

Neues Sonderheft zur Augenoptik ist online

Mit folgenden Themen:

  • Die Branche: Augenoptik mit spannendem Zukunftsthema
  • Berufswahl: Hoher Frauenanteil
  • Tarifverträge: Einigung mit ZVA Bayern
  • Im Bundesvorstand: Ralf Olbrich vertritt die Augenoptiker in der Fachgruppe
  • Apollo: Das Unternehmen
  • Fielmann: Gute Ausbildung, gute Weiterbildung, gute Motivation – Ein Interview mit ver.di-Aufsichtsrätin Eva Schleifenbaum
  • Fielmann: Das Unternehmen
  • Augenoptik: Probleme bei der Nachwuchssuche – Augenoptisches Kolloquium in Jena Weiter

Ständig finden wir Suchanfragen zu Tarifverträgen für Augenoptiker vor. Hier nun der aktuelle Stand für die Beschäftigten des Gewerbes. Im Bereich des Augenoptiker-Handwerks werden von ver.di u.a. Tarifverhandlungen geführt mit:

dem Zentralverband Augenoptik (ZVA). Der Manteltarifvertrag und der Lohn- und Gehaltsvertrag gelten für die alten und neuen Bundesländer mit Ausnahme der Bundesländern Bayern und Hessen. Hier werden Tarifverträge mit den jeweiligen Regionalverbänden abgeschlossen.
der Apollo-Optik GmbH & Co. KG besteht ein Haustarifvertrag für alle Filialen im Bundesgebiet.

Zur Zeit finden keine Tarifverhandlungen mit dem ZVA statt. Sicherlich ist eine Interessenvertretung nur stark, wenn sich möglichst viele Beschäftigten aus dem Augenoptiker-Handwerk, Fielmann und von Apollo-Optik uns anschließen. Gemeinsam sind wir stark! Mitglied werden! Jetzt Mitglied werden: macht-immer-sinn.de

Ansprechpartner für die Beschäftigten der Firma Brillen Rottler (Stammsitz Arnsberg) ist Bezirkssekretär fabian.trelle@verdi.de (Dortmund).

Archiv

QR Code

qr code

Besucher

  • 87Heute:
  • 441263Gesamt: